Bundesministerium für Bildung und ForschungVDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Präsentation des GEWOS-Systems beim AAL-Kongress im Januar 2013 in Berlin

Am 22. und 23. Januar fand in Berlin im bcc der AAL-Kongress statt, der einmal jährlich vom VDE Verband, einer der großen wissenschaftlich-technischen Verbände Europas, veranstaltet wird. Der Kongress avancierte in den vergan­genen Jahren zum Leitkongress im Innovationsfeld Ambient Assisted Living. 2013 richtete der Kongress den Fokus auf das Thema Lebensqualität im demografi­schen Wandel. In der begleitenden Ausstellung konnte sich der GEWOS-Sessel als Teil einer soziotechnischen Systemlösung zur Gestaltung eines attraktiven Wohn- und Lebensumfeldes für ältere Menschen präsentieren.

Forscher und Entwickler, Hersteller und Anwender sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden konnten sich am Stand selbst ein Bild zu dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt GEWOS – Gesund wohnen mit Stil – machen. Begeistert probierten die Besucher den innovativen, aus den Armlehnen ausklappbaren Rudermechanismus aus.

  • VDE-Vorstand Dr. Ing. Hans Heinz Zimmer beim Testen des GEWOS-Systems
  • VDE-Vorstand Dr. Ing. Hans Heinz Zimmer beim Testen des GEWOS-Systems

VDE-Vorstand Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer beim Testen des GEWOS-Systems
Quelle & © VDI/VDE-IT

Partner des Konsortiums, bestehend aus der EnOcean GmbH, dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen IIS, dem Möbelhersteller himolla, der Innovationsmanufaktur GmbH, der ISA Informationssysteme GmbH, SOPHIA mit P.S. GmbH und der TU München, standen für Fragen rund um den GEWOS-Prototyp zur Verfügung. Positive Resonanz rief auch das System zum Gesund­heitsmonitoring hervor. Nach der gelungenen Präsentation können die an der Entwicklung beteiligten Firmen mit neuen Anregungen in die letzte Projektphase starten.

Impressionen vom Deutschen Seniorentag & der SenNova 2012

Professor Eckehard Fozzy Moritz (Innovationsmanufaktur), wissenschaftlicher Leiter von GewoS, überzeugt sich persönlich von der Qualität des Prototyps. Ein gewisser Spaßfaktor scheint bereits erreicht.

Gestatten: RUDOLF, Prototyp eines Bewegungssessels mit Ruderfunktion.

Hier rudert unsere Projektmitarbeiterin Stefanie Erdt (Innovationsmanufaktur)…

…und kann den Besuchern daraufhin genau erklären, wie es geht.

Auch von dieser Seite macht RUDOLF eine gute Figur.

So könnte das Rudern zum Beispiel aussehen, wenn wir fertig sind.

Ein Sessel des Projektpartners himolla, an dem Fraunhofer IIS Vitalsensoren angebracht hat. Auf dem Bildschirm davor…

…wird die GewoS-Anwendung angezeigt.

Sven Feilner (Fraunhofer IIS) zeigt einer Besucherin das Tablet, das die Vitaldaten anzeigt, die von den Sensoren im Sessel erfasst werden.

Sven erklärt der Besucherin genau, was sie auf dem Tablet sehen kann. Es wird zukünftig auch zur Steuerung der GewoS-Anwendung dienen.

Mit Unterstützung von Stefanie und Andrea König (SOPHIA) wird jetzt noch alles gut sichtbar positioniert, und schon kann die Messung losgehen.

So werden die Vitaldaten von der GewoS-Anwendung auf dem Bildschirm dargestellt. Dies kann später zum Beispiel der heimische Fernseher sein,…

…wobei die charmanten Erläuterungen von Andrea dann leider nicht dabei sein werden.

Eine ruhige Minute am späten Nachmittag, mit dem Star des Messeauftritts im Rampenlicht.

Icons for slideshow and lightbox controls by DryIcons.

GEWOS auf dem Deutschen Seniorentag & der SenNova

Prototyp des Bewegungssessels
Prototyp des Bewegungssessels
Der Bewegungssessel in Aktion
Der Bewegungssessel in Aktion

Vom 3. bis 5. Mai 2012 fand der Deutsche Seniorentag mit der dazuge­hörigen Messe SenNova in Hamburg statt.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt GEWOS – Gesund wohnen mit Stil – wurde dort aufgrund des Erfolgs auf dem dies­jährigen Senioren-Technik-Tags im Rahmen des AAL-Kongresses mit zwei weiteren AAL-Projekten auf dem Stand des BMBF präsentiert.

Das GEWOS-Projektkonsortium stellte die verschiedenen Modul-Prototypen Rudermechanismus, Gesundheits­sensoren und Gesundheitsassistenten vor, die von den knapp 20.000 Besuchern über drei Tage getestet und anhand von Umfragen bewertet werden konnten. Die Prototypen wurden seit dem AAL-Kongress maßgeblich weiterentwickelt und luden zum Ausprobieren ein. Die Resonanz auf unseren Bewegungssessel war über­durchschnittlich positiv und wir haben erneut sehr viel konstruktives Feedback erhalten, das wir in die nächsten Prototypen einfließen lassen werden.

Das GEWOS-Team bedankt sich beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem VDI/VDE für diese Möglichkeit.

Sieg beim Senioren-Technik-Tag

Das Konsortium des AAL-Projekts „GEWOS – Gesund wohnen mit Stil“ hatte im Januar 2012 die Möglichkeit auf dem Senioren-Technik-Tag im Rahmen des fünften Ambient Assisted Living Kongresses in Berlin ihre Projektfortschritte vorzustellen und ging als strahlender Sieger nach Hause.

100 eingeladene Seniorinnen und Senioren konnten im Laufe eines Vormittags 14 verschiedene Assistenzsysteme und -geräte auf ihren Nutzen, ihre Benutzer­freund­lich­keit und ihre Alltagstauglichkeit testen. Das Projekt GEWOS präsentierte sich mit Prototypen des „Rudermechanismus-Sessels“, des Gesundheits­assis­tenten und der Gesundheitssensoren. Im Laufe des Tages wurden die von uns ausgestellten Prototypen von den Seniorinnen und Senioren zum besten Projekt des Tages gekürt. Stellvertretend für alle Partner des AAL-Projekts nahmen die anwesenden Partner der ISA, der Fraunhofer IIS  und der Innovationsmanufaktur (ehemals SportKreativWerkstatt) den Senioren-Preis für das beste Exponat entgegen. Als Preis dürfen wir das Projekt im Mai diesen Jahres beim Deutschen Seniorentag in Hamburg vorstellen. Wir freuen uns darauf!

Mitarbeiter von ISA, Fraunhofer IIS  und innovationsmanufaktur freuen sich über den Senioren-Preis für das beste Exponat beim 2. Senioren-Technik-Tag

© 2010–2013 GEWOS Konsortium | Template design by Andreas Viklund